Zu Produktinformationen springen
1 von 3

Erythrit-Puder

Erythrit-Puder

Normaler Preis €11,99 EUR
Normaler Preis €13,99 EUR Verkaufspreis €11,99 EUR
Angebot Ausverkauft
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Aktuelle Lieferzeit:
2-4 Werktage
Einheit: 600 g (€19,98 / kg)
Kalorienfrei
Perfekt zum Backen
Perfekt als Topping
Vegan
Glutenfrei
Ketogen
Vollständige Details anzeigen Zutaten: Süßungsmittel: 100% Erythrit (E 968).
Durchschnittliche Nährwerte pro 100g
Energie 0 kJ / 0 kcal
Fett 0g
– davon gesättigte Fettsäuren 0g
Kohlenhydrate 100g
– davon Zucker 0g
– davon mehrwertige Alkohole 100g
Eiweiß 0g
Salz 0g

Erythrit in Puderform ist eine vielseitige Alternative zu herkömmlichem Zucker. Es eignet sich hervorragend zum Süßen von Getränken, Desserts, Backwaren und anderen Speisen. Das Puder löst sich schnell auf und verleiht den Gerichten eine angenehme Süße, ohne einen bitteren Nachgeschmack zu hinterlassen.

Im Vergleich zur Kristallform bietet das Erythrit-Puder einige Vorteile. Erstens ist es leichter zu dosieren, da es sich gleichmäßig und schnell auflöst. Dies erleichtert die Zubereitung von fein abgestimmten Rezepten. Zweitens ist das Puder ideal zum Bestreuen von Gebäck oder als Topping für Desserts geeignet, da es sich gleichmäßig verteilt und eine schöne Optik verleiht.

In Bezug auf die Nährstoffe hat Erythrit einen glykämischen Index von null, was bedeutet, dass es den Blutzuckerspiegel nicht signifikant beeinflusst. Es enthält auch nur sehr wenige Kalorien und hat etwa 70% der Süßkraft von herkömmlichem Zucker. Darüber hinaus hat Erythrit keine Auswirkungen auf die Insulinsekretion und wird gut vom Körper vertragen.

Aufgrund seiner vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten, der guten Löslichkeit und der geringen Kalorien- und Kohlenhydratmenge ist Erythrit-Puder eine beliebte Wahl für diejenigen, die ihren Zuckerkonsum reduzieren möchten, ohne auf Süße und Geschmack zu verzichten.

Warum Erythrit statt Xylit?

Erythrit und Xylit sind im Allgemeinen gut verträglich und können als gesündere Alternativen zu herkömmlichem Zucker verwendet werden. Beide Süßungsmittel haben ähnliche Vorteile in Bezug auf Kalorien und den Insulinspiegel. Die Wahl zwischen Erythrit und Xylit hängt letztendlich von persönlichen Vorlieben, individuellen Ernährungsbedürfnissen und etwaigen Unverträglichkeiten ab. Wir bevorzugen allerdings Erythrit, alleine wegen der Kalorienbilanz. Die Unterschiede im Überblick:

  1. Kalorien: Erythrit ist ein kalorienfreier Zuckeralkohol, während Xylit eine geringe Anzahl von Kalorien enthält. Wenn es um eine kalorienarme Ernährung oder Gewichtsreduktion geht, kann Erythrit eine bessere Wahl sein, da es keine Auswirkungen auf den Energiegehalt hat. Es ist wichtig anzumerken, dass Xylit im Vergleich zu herkömmlichem Zucker eine deutlich geringere Kalorienmenge aufweist, aber immer noch eine gewisse Menge an Kalorien enthält.

  2. Süßkraft und Geschmack: Erythrit und Xylit sind beide natürliche Süßungsmittel, die eine ähnliche Süßkraft wie herkömmlicher Zucker haben. In Schokolade und anderen Süßwaren wird Erythrit häufig als Ersatz für Zucker verwendet, um den süßen Geschmack zu bewahren, während gleichzeitig der Zuckergehalt reduziert wird. Es verleiht der Schokolade eine angenehme Süße, ohne einen ausgeprägten Nachgeschmack zu hinterlassen.

  3. Auswirkungen auf den Insulinspiegel: Sowohl Erythrit als auch Xylit haben einen geringen Einfluss auf den Blutzucker- und Insulinspiegel. Da sie nur langsam oder gar nicht vom Körper aufgenommen werden, haben sie nur einen minimalen Effekt auf den Blutzuckerspiegel. Dies macht sie besonders geeignet für Menschen mit Diabetes oder diejenigen, die ihren Blutzuckerspiegel stabil halten möchten. Es ist wichtig anzumerken, dass individuelle Reaktionen auf Zuckeralkohole variieren können, und manche Menschen können möglicherweise eine geringfügige Erhöhung des Blutzuckerspiegels bemerken.

Was ist Erythrit?

Erythrit ist ein natürlich vorkommender Zuckeralkohol und gehört zur Familie der Polyole. Es wird auch als Erythritol bezeichnet. Erythrit kommt in einigen Früchten, wie zum Beispiel Birnen und Melonen, sowie in fermentierten Lebensmitteln vor. Es wird jedoch oft kommerziell durch Fermentation von Glucose hergestellt.

Erythrit hat eine ähnliche Struktur wie Zucker, aber es enthält nur etwa 70% der Süßkraft von herkömmlichem Zucker. Was Erythrit von anderen Zuckeralkoholen unterscheidet, ist seine geringe Kalorienzahl. Es enthält fast keine Kalorien und hat einen sehr geringen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Aus diesem Grund wird es oft in Lebensmitteln verwendet, die zuckerfrei oder kalorienarm sein sollen.

Eines der Hauptmerkmale von Erythrit ist, dass es vom Körper nur begrenzt aufgenommen wird. Die meisten Menschen können Erythrit gut vertragen, ohne dass es zu Verdauungsbeschwerden wie Blähungen oder Durchfall kommt. Im Vergleich zu anderen Zuckeralkoholen wie Xylit oder Sorbit hat Erythrit eine geringere Wahrscheinlichkeit, negative Auswirkungen auf den Verdauungstrakt zu verursachen.

Aufgrund seiner Eigenschaften als kalorienfreies, zahnschonendes und gut verträgliches Süßungsmittel wird Erythrit in vielen zuckerfreien oder kalorienarmen Produkten eingesetzt, einschließlich Schokolade, Süßigkeiten, Getränken, Backwaren und mehr. Es bietet eine angenehme Süße ohne den Blutzuckerspiegel signifikant zu beeinflussen und ist daher bei Menschen mit Diabetes oder solchen, die ihre Zuckeraufnahme reduzieren möchten, beliebt.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Erythrit nicht in großen Mengen verzehrt werden sollte, da übermäßiger Konsum abführende Wirkungen haben kann. Wie bei allen Süßungsmitteln ist eine mäßige Verwendung empfehlenswert. Personen mit spezifischen Gesundheitszuständen oder Fragen zur Verwendung von Erythrit sollten einen Fachexperten oder Ernährungsberater konsultieren.

Wie werden Kohlenhydrate aus Erythrit angerechnet?

Erythrit hat eine interessante Eigenschaft in Bezug auf die Anrechnung von Kohlenhydraten. Obwohl Erythrit ein Zuckeralkohol ist und eine süßende Wirkung hat, wird es in der Regel nicht als vollständig verstoffwechselbare Kohlenhydratquelle betrachtet. Das liegt daran, dass der Körper Erythrit nur begrenzt aufnehmen und verwerten kann.

In den meisten Ländern wird Erythrit daher nicht als Kohlenhydrat mit vollständiger Kalorienbilanz betrachtet. Es wird oft als "Nicht verdauliches Kohlenhydrat" oder "Polyol" klassifiziert. Dies bedeutet, dass die Kohlenhydrate aus Erythrit normalerweise nicht zur Gesamtzahl der Kohlenhydrate in einem Lebensmittel gezählt werden, wenn es um die Berechnung von Kohlenhydraten in einer kohlenhydratarmen oder ketogenen Ernährung geht.

Da Erythrit vom Körper nicht vollständig aufgenommen wird, hat es nur einen geringen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Es hat eine minimale oder gar keine Wirkung auf den Insulinspiegel, was es zu einer beliebten Wahl für Menschen mit Diabetes oder solche, die ihren Blutzuckerspiegel stabil halten möchten, macht.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Regelung von Land zu Land unterschiedlich sein kann. In einigen Ländern werden die Kohlenhydrate aus Erythrit möglicherweise teilweise oder vollständig angerechnet. Daher ist es ratsam, die spezifischen Richtlinien und Vorschriften Ihres Wohnorts oder Ihrer Ernährungsberatung zu berücksichtigen.

Insgesamt kann Erythrit als zuckerfreies Süßungsmittel eine gute Option sein, um den Geschmack von Lebensmitteln zu verbessern, ohne die Kohlenhydrat- oder Zuckeraufnahme signifikant zu erhöhen. Es bietet eine angenehme Süße und hat nur einen minimalen Einfluss auf den Blutzucker- und Insulinspiegel.

FAQ

Was du über Puder-Erythrit wissen solltest:

Was ist Erythrit Puder?

Erythrit Puder ist eine pulverförmige Form des Zuckeraustauschstoffs Erythrit. Es wird aus natürlichen Quellen wie Früchten und Fermentation hergestellt und dient als Zuckerersatz in verschiedenen Lebensmitteln und Getränken.

Ist Erythrit Puder kalorienfrei?

Erythrit Puder enthält sehr wenige Kalorien. Es hat etwa 70% der Süßkraft von herkömmlichem Zucker, aber nur einen Bruchteil der Kalorien. Daher wird es oft in kalorienreduzierten und zuckerfreien Produkten eingesetzt.

Welche Vorteile hat die Verwendung von Erythrit Puder?

Erythrit Puder hat mehrere Vorteile. Es enthält keine Kalorien und beeinflusst den Blutzuckerspiegel nicht signifikant. Zudem ist es zahnfreundlich und hinterlässt keinen unangenehmen Nachgeschmack wie manch andere Zuckerersatzstoffe. Erythrit Puder kann auch beim Abnehmen unterstützen, da es den süßen Geschmack bietet, ohne den Blutzuckerspiegel und die Insulinreaktion zu beeinflussen.

Wie wird Erythrit Puder verwendet?

Erythrit Puder kann als direkter Ersatz für herkömmlichen Puderzucker verwendet werden. Es eignet sich zum Bestäuben von Desserts, Kuchen, Gebäck oder zur Herstellung von glasurähnlichen Überzügen. Es lässt sich auch gut in Getränken wie Smoothies, Eistees oder kalten Kaffeegetränken auflösen.

Enthält Erythrit Puder Nährstoffe?

Erythrit Puder enthält keine nennenswerten Nährstoffe. Es liefert praktisch keine Kalorien, Kohlenhydrate, Proteine, Fette oder Ballaststoffe. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Erythrit Puder den Blutzuckerspiegel nicht erhöht und für Menschen mit Diabetes eine geeignete Alternative sein kann.

Weitere beliebte Produkte

1 von 5
  • Hersteller

    EOK Essen ohne Kohlenhydrate GmbH
    Alfdorfer Str. 14
    70188 Stuttgart

  • Lagerung

    Dose nach Gebrauch stets verschließen und trocken lagern. Erythrit neigt zum Verklumpen, auch wenn es nicht feucht wird. Die Klumpen lassen sich aber leicht zerkleinern.

  • Allergene

    Keine.